geboren in Kirchheim/Teck

aufgewachsen im Kreis Göppingen

Staatsangehörigkeit: dtsch/franz.

derzeit aufgrund einer Weiterbildung in Trossingen lebend

 

voraussichtlicher nächster Praxisstandort im Raum Tübingen

zukünftiges geplantes Praxiskonzept:

  • Energetische Behandlungen
  • Physiotherapie
  • Heilpraktikertätigkeit
  • Geriatrisches Angebot (Bewegung, gesunde Ernährung, Koordination und Gleichgewicht)

 

bisheriger beruflicher Werdegang:

2002 - 2012: Beratung im Zoofach- und Pferdebereich

2002 - 2004:  Ausbildung zur Tierheilpraktikerin bei Anita Ruckriegel (Abschluss 2004).

2007 - 2011: Studium Agrarwirtschaft an der Hochschule Nürtingen (Abschluss B.Sc. 2011)

seit 2013: Geistiges und Energetisches Heilen für Mensch und Tier nach der Methode von Rade Maric

seit 2018: Ausbildung zur Physiotherapeutin und Heilpraktikerin an der Motima in Villingen-Schwenningen

 

Seit mehr als 15 Jahren befasse ich mich nun mit alternativen Behandlungsmethoden.

Früher lagen im Tierbereich meine Schwerpunkte bei der Bach-Blütentherapie, der Naturmedizin, Beratung im Bereich richtige Fütterung und artgerechte Haltung.

Mir ist wichtig, dass wir selbst Verantwortung für unsere Gesundheit übernehmen bzw. für die des Tieres.

In meinen Seminaren, die ich bisher gegeben habe, ging es mir hauptsächlich um Aufklärung und Selbstreflexion.

Mit den Jahren kam ich, -bedingt durch meine damalige Lebenssituation und dem immer wiederkehrenden Kontakt mit dem Thema Sterben und Tod, immer mehr in den feinsstofflichen Bereich. 

Vor allem stellte ich aber in meinerArbeit als Tierheilpaktikerin fest, dass Tiere Konflikte Ihrer Besitzer übernehmen und eigentlich dem Besitzer geholfen werden müsste, damit es dem Tier besser geht...

wie ich zu dieser Methode kam...

"Als ich mich selbst in einer schweren Lebensphase befand, in welcher ich professionelle Hilfe benötigte, lernte ich Rade Maric auf einer Gesundheitsmesse kennen, der mir mit seinen Behandlungen sehr geholfen hat.

Durch die Behandlungen wurde mir erst bewusst, wie stark mich gewisse Ereignisse aus der Vergangenheit blockiert hatten. Es lösten sich bei mir viel Traurigkeit, Ängste und Depressionen. Ich stellte fest, dass bei mir viel über Träume verarbeitet wurde und ich war immer wieder überrascht, wie lange mich bestimmte Träume verfolgten. 

Nachdem ich nach einigen Behandlungen die Chance erhielt, bei ihm eine Ausbildung zu machen, fing ich 2013 in meiner damaligen Praxis in Geislingen auf dem Christofshof nach seiner Methode zu arbeiten, um sowohl Menschen als auch Tieren Hilfe anzubieten.

 

Als ich eines Tages einen epileptischen Anfall erlitt, fühlte ich mich von den Schulmedizinern im Stich gelassen. Der Anfall war sehr heftig und hat mich energetisch auf null gebracht. Ich sagte einen Satz und wiederholte ihn unmittelbar danach, weil ich bereits vergessen hatte was ich gesagt hatte. Ich konnte mich weder konzentrieren, noch mir irgendetwas merken. Ich hatte Angst Zug zu fahren, weil ich mich nicht orientieren konnte und es war mir fast unmöglich körperliche Arbeiten zu verrichten.

Dank energetischen Behandlungen von Herrn Maric und einem hervorragenden Arzt, der seit 30 Jahren auf Akupunktur spezialisiert ist, habe ich es geschafft wieder zu Kräften zu kommen.

Die Regelungen waren sehr anstrengend. Ich hatte extrem starke Kopfschmerzen, die ich keinem wünsche. Ich lag eine Woche im Bett und konnte weder aufstehen noch essen. Ich merkte, wie die Energie im Kopf arbeitete. Diese Höllenqualen haben sich gelohnt, den es wurde von Mal zu Mal besser. 

 

Als es mir deutlich besser ging, verspürte ich den großen Wunsch nach vollkommener Ruhe. Einen Ort, an dem ich mich nur auf mich konzentrieren kann und keine neuen Einflüsse von Außen dazukommen. Zeit, um mein eigenes Leben zu hinterfragen...

Ich entschloss mich ins Kloster nach Stühlingen zu gehen und blieb mehrere Wochen bei den Kapuzinern und Franziskanerinnen von Reute. Diese Zeit wird für mich unvergesslich bleiben. Die Schwestern und Brüder waren sehr herzlich und die Mitarbeit im Kloster hat sehr viel Freude bereitet.

Kein Handy, kein Radio, Kein Fernseher... Viel Stille, Zeit für sich, Zeit in der Natur, herzliche Begegnungen und Gespräche mit Gott...

Es flossen viele Tränen, ich verarbeitete viel über Träume und es folgten Gespräche mit Brüdern und Schwestern. Mir wurde wieder bewusst, was ich in meinem Leben vermisst habe, was mich noch belastet, welche Muster ich habe und dass ich einiges ändern musste..."

 

Gerne möchte ich auch Ihnen helfen Ihren Seelenweg wieder zu erkennen und Ihren Glauben an Gott

zurückzuerlangen.

Selbstverständlich behandle ich auch weiterhin Tiere - auf Wunsch auch parallel mit ihrem Besitzer.

 

Herzlichen Dank an Rade Maric, der viel Zeit und Energie in mich investiert hat und stets an mich geglaubt hat.

 

Ophélia Weber